Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Was ist beim Kreditantrag zu beachten?

Was ist beim Kreditantrag zu beachten?

Wenn Sie einen Kredit online abschließen möchten, sind zusätzlich weitere Aspekte zu beachten. Diese möchten wir Ihnen nun etwas genauer vorstellen:

  1. Datensicherheit
    Mit dem Kreditantrag übermitteln Sie der gewählten Bank häufig auch einen Überblick über Ihre finanzielle Situation. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Datenübermittlung auf sicherem Wege geschieht. Ein gutes Indiz stellt hierbei die HTTPS-Verschlüsselung dar, die Sie oben in der Browserzeile prüfen können. Wir arbeiten nur mit Banken zusammen, die Ihnen eine sichere Datenübertragung gewährleisten können.
  1. Ihre Bonität als KreditnehmerEine Kreditaufnahme ist nur dann möglich, wenn Sie als Kreditnehmer bestimmte Bonitätsanforderungen erfüllen. Dazu gehören vor allem eine einwandfreie SCHUFA-Auskunft (keine negativen Einträge) sowie ausreichende monatliche Einnahmen. Nur wenn Sie in der Lage sind, die Raten für den Kredit auch wieder zurückzuzahlen, erhalten Sie das Darlehen von der Bank.
  1. Wann lohnt sich ein zweiter Kreditnehmer?Ein zweiter Kreditnehmer ist immer dann interessant, wenn die Bonität des Kreditnehmers nicht ausreicht. Oftmals wird durch einen zweiten Kreditnehmer also eine Kreditaufnahme überhaupt erst möglich. Darüber hinaus sollten Sie sich als Ehepaar jedoch überlegen, Kredite stets zu zweit aufzunehmen, wenn beide arbeiten. Dies verbessert die Gesamtbonität und damit auch die individuellen Konditionen für Ihren Kredit.
  1. Welche Daten werden von mir benötigt?Bei der Kreditanfrage werden neben persönlichen Daten vor allem Informationen zu Ihrer Erwerbssituation sowie Ihrer Einkommenssituation benötigt. Online-Banken können auf Basis dieser Informationen bereits abschätzen, ob ein Kredit für Sie realistisch ist. Auf diesem Weg erweist sich beispielsweise eine vorbehaltliche Sofortzusage als möglich. Sollten die von Ihnen versendeten Unterlagen Ihre Angaben bestätigen, können Sie schon zum Zeitpunkt des Kreditantrags fast sicher mit dem Geld rechnen.
  1. Was ist eine Haushaltsrechnung?Die Haushaltsrechnung hilft Ihnen dabei, die verfügbare monatliche Geldsumme abzuschätzen. Wenn Sie wissen, wie viel Geld Sie pro Monat frei nutzen können, lässt sich daraus die mögliche Kreditrate pro Monat bestimmen.
  1. Lohnt sich eine Restschuldversicherung?Restschuldversicherungen sichern Ihre Kreditrückzahlung ab, falls Sie diese aufgrund von Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit nicht mehr selbst leisten können. Darüber hinaus ist häufig auch ein Todesfallschutz integriert. Da die relativ hohen Kosten jedoch zusätzlich zum Effektivzins anfallen, lohnt sich eine solche Absicherung nur in wenigen Fällen:
    • Hohe Kreditsummen: Kleine Darlehen lassen sich zur Not auch bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit noch abzahlen. Eine hohe Kreditsumme bereitet dabei schon eher Schwierigkeiten. Hier könnte eine Restschuldversicherung also durchaus Sinn ergeben.
    • Lange Laufzeiten: Je länger die Laufzeit, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass etwas Unvorhergesehenes passiert. Wenn Sie also einen Kredit mit Laufzeiten von 6 Jahren und mehr aufnehmen, ist die Versicherung zumindest eine Überlegung wert. Auch hier sollten Sie jedoch den Einzelfall prüfen.
  1. Wie erfolgt die Legitimation?Wenn Sie online einen Kredit abschließen, benötigt die jeweilige Bank eine Bestätigung, dass die von Ihnen gemachten Angaben stimmen. Schließlich entfällt auf diesem Weg der persönliche Kontakt zwischen Bankmitarbeiter und Kreditnehmer. Deshalb existieren heute zwei gängige Identifikationsverfahren:
    • Postident-Verfahren: Die klassische Variante erfolgt per Post. Sie erhalten einen Coupon und gehen mit diesem und Ihrem Personalausweis oder Reisepass zur nächsten Postfiliale. Dort gleicht ein Mitarbeiter die Daten ab und bestätigt der Bank, dass Sie wirklich existieren.
    • Videoident-Verfahren: Bei diesem Verfahren telefonieren Sie mit einem Post- oder Bankmitarbeiter per Videochat am Smartphone. Dort halten Sie Ihr Ausweisdokument in die Kamera und bestätigen somit Ihre Identität. Das Videoident-Verfahren dauert nur wenige Minuten und zum Abschluss wird oftmals noch eine Bestätigungs-PIN eingegeben.
  1. Wann wird das Geld ausgezahlt?Im Normalfall erhalten Sie Ihr Geld innerhalb von 3-7 Tagen ausgezahlt. Es existieren jedoch auch besondere Eilkredite mit volldigitalem Antrag. Wenn alles reibungslos läuft, werden diese innerhalb von 24-48 Stunden ausgezahlt. Die Zeitersparnis ergibt sich aus einer besonders schnellen Bearbeitung und der Tatsache, dass Sie als Kreditnehmer alle Unterlagen sowie Ihre Unterschrift in digitaler Form abgeben. Somit ersparen Sie sich den langwierigen Postweg und können schneller über das benötigte Geld verfügen.